Welpenaufzucht

 

Die Welpen werden bei mir im Haus in der dafür vorgesehenen Wurfbox, die sich in meinem Büro befindet von der Hündin zur Welt gebracht. Natürlich bin ich dabei! Die normalen Alltagsgeräusche, wie z. B. Staubsaugen, Telefon, etc. sind die Welpen von Anfang an gewohnt. Sie werden von meinen Kindern geknuddelt, gestreichelt und herausgenommen. 
Ab der 3. bis 4. Woche werden sie langsam von Muttermilch (was unsere Hündin genügend hat) umgestellt auf Festnahrung. Sie bekommen jetzt auch Spielzeug und wir spielen jetzt ganz gezielt mit ihnen. Ab der 5. Woche dürfen die Welpen von ihren zukünftigen Besitzern besucht werden. Im Garten lernen sie die verschiedensten Dinge kennen: Wiese, Pflastersteine, Büsche und Bäume, Spieltunnel, Bällebad, Sand und vieles mehr. 
Meine Welpen werden mehrmals entwurmt und dann mit ca. 7 Wochen geimpft und gechipt.
Mit ca. 8 Wochen können sie dann je nach Absprache abgegeben werden. Für die neuen Welpenbesitzer stelle ich ein kleines, sinnvolles Welpenpaket zusammen. So, jetzt habe ich ziemlich viel erzählt, aber bestimmt noch nicht alles! Wenn sie noch Fragen haben, so wenden sie sich doch per e-mail oder per Telefon an mich. Ich werde mich bemühen, alle Fragen kompetent zu beantworten!

 

Für den Welpenkäufer



Da ich meine Welpen mit viel Liebe, Sachverstand und größter Sorgfalt aufziehe und bestmöglichst auf das Leben in den neuen Familien vorbereite, stelle ich auch einige Anforderungen an die Welpenkäufer. Ich gebe grundsätzlich keine Welpen in Zwingerhaltung ab. Sie müssen nicht bereits praktische Hundeerfahrung haben, aber sie sollten sich bereits über die Hundehaltung, auch speziell mit dem Labrador informiert haben (Tipps gebe ich gerne). Sie müssen sich für ihre Familie im Klaren sein, was die Hundehaltung für sie bedeutet, denn der Labrador wird sie in den nächsten 10 bis 15 Jahren begleiten und es ist kein Gegenstand, denn man einfach mal in die Ecke stellen kann!
Ein Hund wird ihr Leben für die nächsten 10 – 15 Jahre verändern! Dafür bekommen sie aber die uneingeschränkte Liebe ihres Hundes einschließlich seiner Seele geschenkt.

Wollen sie jetzt immer noch einem Labradorwelpen von uns ein Zuhause geben, dann freue ich mich über Ihren Anruf!